Fussreflexzonenmassage

 

Die Fussreflexzonenmassage ist eine Massagetechnik, bei der durch die punktuelle Behandlung der Füsse der gesamte Körper positiv beeinflusst wird. Die heutige Reflexzonenmassage hat sich aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Spezialmassage entwickelt.

 

Dr. William Fitzgerald hat dieses alte Volkswissen neu aufgegriffen und dokumentiert. Im Jahre 1913 begründete er die Fussreflexzonenmassage. Er beschrieb, wie sich der Körper in zehn senkrecht und drei waagrecht verlaufende Zonen einteilen lässt, die sich als Reflexzonen auf den Fusssohlen und den Handrücken abgebildet finden. Dr. Fitzgerald ging davon aus, dass jede Zone auf der Fusssohle respektive dem Handrücken mit einem Organ in Verbindung steht.

 

Durch die Hand- & Fussreflexzonenmassage werden die Organe besser durchblutet, die gestaute oder blockierte Lebensenergie (Qi) beginnt wieder zu fliessen. Die körpereigenen Selbstheilungskräfte werden angeregt und dadurch der ganze Organismus positiv beeinflusst.

 

Die Fussreflexzonenmassage eignet sich zur Behandlung folgender Beschwerden:

  • Rheumatische Erkrankungen (Gelenkschmerzen)

  • Kreislaufprobleme (Blutdruckbeschwerden)

  • Durchblutungsstörungen (Diabetes mellitus)

  • Verdauungs- und oder Schlafstörungen

  • Menstruationsschmerzen

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Störungen der Harnorganfunktion

  • Allergien, Ekzeme, Heuschnupfen

  • Erkältungen und Schwäche des Immunsystems

  • Stress- und Angstzuständen usw.

© 2020 Mirjam Riechsteiner